STADT- & WALD-TOUR

Wo das Wasser herkommt

Route: Augustusbrunnen – Stadtmetzg – Lechkanäle – Brunnenwerk am Vogeltor – Wasserwerk am Roten Tor – Galgenablass – Hochablass – Wasserwerk am Hochablass – Eiskanal – Herkulesbrunnen – Merkurbrunnen

Im Augsburger Stadtwald sprudelt es aus zahlreichen Quellen. Das reiche Grundwasservorkommen versorgt auch heute noch die Stadt mit Trinkwasser. Mitten im Stadtwald liegt der Galgenablass. Früher stand an diesem Ort ein Konstrukt, das an einen Galgen erinnerte – daher der Name. Noch heute erfüllt der Galgenablass seine jahrhundertealte Funktion und trennt mithilfe eines Dükers Trink- von Brauchwasser (= Quell- und Lechwasser). So kann der Grenzgraben unter dem Siebenbrunner Bach hindurchfließen und versorgt nun die Tiere im Zoo mit frischem Wasser. Weiter geht es durch den Wald zum Hochablass, der seit jeher ein beliebtes Ausflugsziel ist. Von hier wird bis heute das Lechwasser für die meisten Kanäle abgezweigt. Es setzte früher vor allem Mühlen in Gang. Eine völlig neue Nutzung kam 1972 hinzu: Für die Olympischen Spiele in München wurde ein alter Kanal zur weltweit ersten Wildwasser-Kanustrecke ausgebaut.

EXTRA TIPP
Am Rathausplatz und am südlichen Ende vom Park am Roten Tor können an Leihstationen Fahrräder geliehen werden, um die Tour komplett oder teilweise mit dem Rad zu fahren.

Tour
3
Dauer
mit Fahrrad: ca. 1 Stunde / zu Fuß: ca. 3 Stunden (13,3 km)
Geeignet für
Naturverbundene, Radfahrer, Touristen
Termin:
Info
Die Tour ist barrierearm
Öffnungszeiten
Wasserwerk am Hochablass:
Mai – Okt
jeder erste Sonntag im Monat von 12 – 17 Uhr
Strecke zum Download (GPX):