Welterbe in Gefahr

Die aktuellen kriegerischen Auseinandersetzungen im Nahen Osten bedrohen nicht nur Leib und Leben der Zivilbevölkerung, sondern auch den Bestand der dortigen Welterbestätten. Gezielte und irreversible Zerstörungen von Welterbestätten sind seit Jahren Teil eines terroristischen Kulturkampfes. So zerstörte 2015 die Terrororganisation IS weite Teile der antiken Oasenstadt Palmyra. Doch das traurige Schicksal Palmyras ist kein Einzelfall. Im Rahmen dieses Vortrags erfahren unsere Gäste von weiteren antiken Stätten, denen die Vernichtung droht oder bei denen sie bereits geschehen ist, welche Maßnahmen zum Schutz von Welterbe ergriffen werden und wie die Perspektive bedrohter antiker Stätten sich in der unmittelbaren Zukunft gestaltet. 

Die Veranstaltung ist Teil des Programms zum UNESCO-Welterbetag.

Termin
Ort / Treffpunkt
Römerlager im Zeughaus
Preis
Eintritt frei
Kontakt-Telefon
Weitere Informationen und Anmeldung
kunstsammlungen-museen.augsburg.de