Water & Sound: Underwater Disobediance

Eine Ausstellung über das Gedächtnis des Atlantiks

Die Ausstellung »Underwater Disobedience« des portugiesisch-französischem Künstlerduos Diogo da Cruz und Fallon Mayanja lässt die Besuchenden das tiefgründige Wesen des Wassers erkunden, wobei Skulpturen, Klangkompositionen und kollaborative audiovisuelle Kreationen miteinander verwoben werden. Verwurzelt in den philosophischen Strömungen des Hydrofeminismus*, erforschen die Werke die Verbundenheit des Menschen mit seinen Mitmenschen und dem Wasser. Sie betrachten unsere Körper als vergängliche Gefäße für die Flüssigkeit, die unsere Existenz formt, und den Atlantischen Ozean als ein riesiges Reservoir kollektiver Erinnerung.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht eine experimentelle Science-Fiction-Filmreihe, die Fragmente einer afrofuturistischen Saga über eine in den Tiefen des Atlantiks lebenden Unterwasserzivilisation mit Reflexionen über die Gefahren des Tiefseebergbaus verknüpft. Diese Erzählung dient als Reflexion über das Echo kolonialer Gräueltaten und die nicht nachhaltige Ausbeutung natürlicher Ressourcen. Sie drängt den Betrachter dazu, eine dekolonisierte ökologische Perspektive zu betrachten, die die Grenzen der westlichen Wissenschaft bei der Bewältigung der Klimakrise in Frage stellt.

Innerhalb dieses beschwörenden Universums manifestieren sich da Cruz’ Skulpturen als mögliche Verkörperungen der Protagonisten der Saga, während Mayanjas Klanginstallationen neue Wege der auditiven Erkundung bieten. Inmitten dieser symbiotischen Konvergenz des künstlerischen Schaffens der letzten drei Jahre stellt das Duo seine neueste Kreation vor: »NUUN – the Subaquatic Bird of the Atlantic«, ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Augsburger Künstler Sebastian Giussani. Diese neue Skulptur geschaffen für die Parade des Wasservogels ist eine fließende Manifestation des Atlantischen Ozeans in den verschlungenen Wasserwegen Augsburgs und lädt das Publikum ein, über die Tiefen unserer miteinander verbundenen Existenz nachzudenken.

 

* Eine Bewegung, die sich für den Schutz von Gewässern und gegen Verschmutzung von Grundwasser, Korallenriffen und Ozeanversauerung einsetzt. Gedankengrundlage hierbei ist, dass der Mensch zum größten Teil aus Wasser besteht und dadurch mit allen anderen Lebewesen, Gewässern und der Erde verbunden ist.

 

Termin
-
Weitere Termine
  • -
  • -
  • -
Ort / Treffpunkt
Raum für Kunst im Glaspalast, Beim Glaspalast 1, 86153 Augsburg
Preis
Eintritt frei
Kontakt-Email
Weitere Informationen und Anmeldung
waterandsound.de