wellenreiter
Taufrische News
wellenreiter
17.07.2019

Was gibt es schöneres als Sport und Kultur zu verbinden. Nachdem Augsburg am 6. Juli 2019 offiziell UNESCO Welterbe geworden ist, hat  Augsburg Marketing jetzt die Joggingstrecken zum Welterbe rausgebracht. Mit den Streckenvorschlägen können viele der 22 Stationen des Augsburger Welterbes läuferisch entdeckt werden.

Postkarten zum Titelgewinn UNESCO-Welterbe
16.07.2019

Zusammen mit Augsburg Marketing wurden vier Postkarten herausgebracht, die mit witzigen Motiven den Erhalt des UNESCO-Welterbe-Titels feiern. Die Postkarten sind kostenlos in der Bürgerinfo am Rathausplatz erhältlich. Wer schnell ist, kann noch bereits vorfrankierte Exemplare ergattern. Vielen Dank an LMF-Postservie, die die Briefmarken dazu gesponsert haben.

12.07.2019

Nach der Auszeichnung des Augsburger Wassermanagement-Systems zum UNESCO-Welterbe geht es jetzt um die Pflege und den Erhalt der 22 Einzeldenkmäler. Im Viermetzhof des Maximilianmuseums stellte Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl einen Sieben-Punkte-Plan vor.

Kilianplan
04.07.2019

Ein neuer interaktiver Stadtplan der Umweltstation Augsburg auf Basis des „Kilianplans“ aus dem Jahr 1626 lässt die Augsburger Stadtentwicklung lebendig werden. Im Zentrum der auf der Internetseite https://www.wasserleben-augsburg.de/kilianplan/ präsentierten Anwendung stehen dabei die Geschichte der Augsburger Wasserversorgung und der Zusammenhang zwischen Stadt- und Kulturlandschaftsentwicklung.

17.06.2019

Danach ist die Wiederinbetriebnahme des Prachtbrunnens vorgesehen. Am Brunnenpfeiler befanden sich zudem Schrifttafeln aus Kupfer, die ebenfalls wegen der Sanierungsarbeiten abgenommen waren.

25.03.2019

Am 24. März 2019 hat Bürgermeisterin Eva Weber das Zertifikat als „Blue Community“ für die Stadt Augsburg durch Christa Hecht überreicht bekommen.

Poster des UN-Weltwasserberichts 2019
25.03.2019

2,1 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem und durchgängig verfügbarem Trinkwasser. 4,3 Milliarden Menschen können keine sicheren Sanitäranlagen nutzen. Das zeigt der Weltwasserbericht 2019 „Niemanden zurücklassen“, den die UNESCO im Auftrag der Vereinten Nationen erstellt hat.

Historische Planskizze des Augsburger Brunnenmeisters Caspar Walter (1701-1769) ©Stadtarchiv Augsburg
15.02.2019

Stadtarchiv erhält Originalzeichnungen des Augsburger Brunnenmeisters Caspar Walter (1701-1769)

Das Wassergäßchen gibt es nicht mehr. Der Stadtarchivar Christoph J. Haid hatte es in seinem Werk „Historische Nachweise über die Ursprungsnamen aller Straßen“ aus dem Jahr 1833 beschrieben.
20.12.2018

Das Meiste, was die Stadt in zwei Jahrtausenden geprägt hat, spiegelt sich auf den Straßenschildern wider. Klar, dass auch etliche Straßennamen auf die Augsburger Wasserwirtschaft hinweisen.

Nachbildung des Brunnenbachsteins an der ursprünglichen Quelle (© Anette Mayer / Geodatenamt)
18.12.2018

Der Brunnenbach war einst der wichtigste Augsburger Quellbach. Er versorgte die Reichsstadt mit bestem Trinkwasser. Nun ist er wieder zu sehen.

Die Alternative Nobelpreisträgerin und weltweit führende Aktivistin zum Thema Wasser, Dr. Maude Barlow
25.10.2018

Begonnen hat alles mit dem Vorschlag, die Stadt Augsburg solle sich um die Bezeichnung „Blue Community“ bewerben. Mit dem Beschluss des Augsburger Stadtrats am 24.10.2018 bekennt sich die Stadt dazu, Wasser als öffentliches Gut zu schützen