Wundersame Brunnen - private Wasseranschlüsse aus reichsstädtischer Zeit

Seit dem 16. Jahrhundert gab es in Augsburg neben den Brunnen auf Plätzen auch private Anschlüsse an das System aus unterirdischen Leistungen. Diese Anschlüsse konnten über einen "Wasserzins" erworben werden. Da das fließende Trinkwasser aus den Leitungen eine kostbare Ressource war, wurden die Anschlüsse, die meist im Innenhof lagen, architektonisch und bildnerisch gestaltet. Einige dieser Hofbrunnen existieren noch heute. Sie werden in einem kleinen Spaziergang vorgestellt.

Tickets sind ab sofort im Welterbe Info-Zentrum am Rathausplatz erhältlich.
Preis: 8 Euro
Um eine gute Qualität der Führungen zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen pro Führung begrenzt.

Termin
Ort / Treffpunkt
vor dem Maximilianmuseum
Preis
8 €
Veranstalter
Kontakt-Telefon