Das Wassergäßchen gibt es nicht mehr. Der Stadtarchivar Christoph J. Haid hatte es in seinem Werk „Historische Nachweise über die Ursprungsnamen aller Straßen“ aus dem Jahr 1833 beschrieben.